Saftpresse Test – Die Top 3 Modelle

Saftpresse – Mit Saftpressen Genuss und Gesundheit finden

Eine Saftpresse findet sich in immer mehr deutschen Haushalten. Unser Bewusstsein für eine gesunde Ernährung hat sich in den letzten Jahren sehr zum positiven entwickelt. Eine Folge ist der Verzehr von mehr Früchten und Gemüse. Wir streben nach einem schlanken Körper, Vitalität, Attraktivität und Wohlbefinden. Eine organische und abwechslungsreiche Ernährung ist damit sehr eng verwoben. Gepresste Säfte sind total in, schmecken hervorragend und versorgen uns mit Vitaminen. Was eine Saftpresse dabei leisten muss und worauf man beim Kauf unbedingt achten sollte, erfährst du hier.

Unterschiedliche Saftpressen für unterschiedliche Zwecke

Eine Saftpresse ist nicht gewöhnlich. Es gibt unterschiedliche Modelle die alle ihre Daseinsberechtigung haben. Wer eine Saftpresse kaufen möchte, sollte zuvor genau wissen wozu diese verwendet werden soll. Erst dann kann man sich für ein Modell entscheiden. Gerade hierfür ist ein Saftpresse Test entscheiden und zielführend.

Die Zitruspresse – die günstige Variante

Eine manuelle ZitruspresseEine Zitruspresse gehört zu den Saftpressen, die am weitesten verbreitet sind. Eine Frucht, hier üblicherweise eine Orange oder Zitrone, wird halbiert und anschließend auf den Dorn der Zitruspresse gedrückt. Wichtig ist, dass das Fruchtfleisch nach unten und die Schale nach oben zeigt. Bei einer manuellen Zitruspresse dreht und drückt man nun, sodass der Fruchtsaft austritt. Bei einer elektrischen Zitruspresse übt man lediglich Druck auf den Dorn aus und dieser beginnt sich zu drehen. Hier ist die Ausbeute am geringsten, dafür sind die Modelle bereits für kleines Geld zu haben.

Die Saftpresse – gute Ausbeute, fairer Preis

Wer den Fruchtsaft mit Hilfe einer Saftpresse erbeuten will, trifft eine gute Wahl. Hier wird die Frucht in das Gerät gelegt und anschließend zerquetscht. Der Fruchtsaft tritt aus und wird in ein Trinkglas geleitet. Es gibt manuelle Pressen, bei denen man über einen Hebel die Frucht ausdrückt und elektrische Pressen, die diese Arbeit für einen übernehmen.

Eine Saftpresse ist in der Regel etwas teurer als eine Zitruspresse, belohnt einen jedoch mit mehr Fruchtsaft und ist leichter zu reinigen.

Der Entsafter – das High-End-Produkt

Der König unter den Saftpressen ist der Entsafter. Bei ihm handelt es sich um eine elektrische Presse, welche die eingeworfenen Früchte zunächst zerkleinert und anschließend den Fruchtsaft aus ihnen holt. Das kann entweder durch eine Pressung, oder durch Zentrifugieren geschehen. Ein Entsafter schafft es in der Regel mehr als 90% des enthaltenen Fruchtsaftes in das Trinkglas zu befördern, ist jedoch in der Anschaffung auch am teuersten. Bei vielen Modellen fällt auch die Reinigung relativ aufwändig aus.Mit Saftpressen kann man unterschiedliche Früchte entsaften

Saftpresse im Test – welche Eigenschaften sind dir wichtig?

Man kann nicht pauschal beantworten, welche Saftpresse die beste ist. Wer eine Saftpresse kaufen möchte, sollte sich zunächst darüber im Klaren sein, was von dem Gerät erwartet wird. Jedes Modell hat unterschiedliche Eigenschaften und jeder Kunde hat andere Vorlieben. Folgende Punkte gilt es vor dem Kauf zu beachten:

1. Wie viel Platz hast du für deine Saftpresse?

Nicht jede Küche bietet ausreichend Platz für große Saftpressen. Wer sie auf kleinstem Raum unterbringen muss, sollte lieber zu einer kleinen und handlichen Variante greifen. Besonders wenn sie immer wieder vor dem Pressen aus dem Schrank geholt werden muss, sollte sie leicht und gut zu verstauen sein.

2. Welche Lautstärke hältst du für akzeptabel?

Wer sich für eine elektrische Saftpresse entscheidet, muss mit einer gewissen Geräuschentwicklung rechnen. Einige Modelle sind ziemlich laut, andere etwas leiser. Falls das für dich nicht akzeptabel ist, solltest du lieber zu einem manuell zu bedienenden Gerät greifen. Das bedeutet zwar etwas mehr Aufwand, schont aber deine Ohren und die deiner Nachbarn.

3. Wie viel Saft willst du erbeuten?

Manche Modelle lassen viel Saft in der Frucht und es landet weniger in deinem Glas. Andere quetschen die Frucht bis auf den letzten Tropfen aus, kosten dafür jedoch mehr in der Anschaffung. Wer sich immer ärgert, wenn eine Frucht mit ihrem verbliebenen Fruchtsaft im Mülleimer landet, sollte eher zu einem teuren Modell greifen. Wer nur hin und wieder eine Frucht auspresst, kann eine günstigere Variante wählen.

4. Bist du zu aufwändigen Reinigungen bereit?

Eine Saftpresse muss stets in regelmäßigen Abständen gereinigt werden. Bei einigen Modellen sind die zu reinigenden Elemente etwas versteckt und es ist teilweise mühselig sie zu putzen. Auch das Auseinanderbauen ist in einigen Fällen nicht leicht und nimmt viel Zeit in Anspruch. Wer die Saftpressen täglich verwendet, wird hier schnell die Geduld verlieren.

5. Wie häufig wird Saft gepresst?

Wer nur ab und an einen Fruchtsaft presst, hat andere Ansprüche als jemand dessen Gerät täglich genutzt wird. Je häufiger man Saft presst, desto mehr Wert sollte man auf Ausbeute und eine einfache Reinigung legen. Wer die Saftpresse jedoch selten verwendet, kann auch zu einem günstigeren Modell greifen.

6. Was genau möchtest du entsaften?

Eine gute Saftpresse entsaftet auch GemüseEine entscheidende Rolle spielt auch, was für Früchte du entsaften möchtest. Wenn es sich hierbei ausschließlich um Orangen handelt, kannst du dich mit einer einfachen Ziturspresse begnügen. Wenn jedoch auch kleinere Früchte wie Erdbeeren auf deinem Plan stehen, wirst du mit ihr nicht glücklich werden. Einige Saftpressen sind auch in der Lage Gemüse zu entsaften.

7. Welche Gläser benutzt du?

Wer ausschließlich hohe Gläser benutzt, wird sich schnell über eine Saftpresse mit niedriger Saftausgabe ärgern. Bei großen Mengen Fruchtsaft und hohen Gläsern, solltest du darauf achten, dass du den Fruchtsaft ins das Glas laufen lassen kannst, ohne die Saftpresse anheben zu müssen. Das ist sehr unhandlich und führt oft zu einer Schweinerei.

Diese Vorteile bietet eine Saftpresse

Saftpressen bieten viele unterschiedliche Vorteile, die sie weltweit so beliebt machen. Einer der Hauptgründe ist, dass frische Fruchtsäfte deutlich gesünder sind als industriell gefertigter Saft. Sie schmecken zudem besser und man kann die verwendeten Früchte im Vorhinein in Augenschein nehmen. So kann man selbst beurteilen, ob sie von guter Qualität sind.

Weniger Abfall produzieren

Wer auf einen ökologischen Fußabdruck achtet wird sich darüber freuen, dass die Verwendung einer Saftpresse zu weniger Abfall führt. Fruchtsaft aus dem Supermarkt muss stets irgendwie verpackt werden und belastet so unsere Umwelt.

Weniger Pestizide und Fungizide konsumieren

Die meisten im Handel erhältlichen Früchte sind mit Pestiziden und anderen Spritzmitteln behandelt. Diese sitzen auf der Schale und häufig auch in den Fruchtfasern. Presst man die Frucht aus, kann man den konsumierten Anteil an Spritzmitteln deutlich reduzieren. Wer nicht auf seine tägliche Vitamindosis verzichten möchte, trifft mit dem Kauf einer Saftpresse also eine gute Wahl.

Säfte vorbereiten

Ein frischer Fruchtsaft kann auch im Vorfeld gepresst und anschließend abgefüllt werden. Im Kühlschrank ist dieser haltbar und man hat stets einen leckeren Saft zur Verfügung.

Säfte miteinander mischen

Ein Entsafter hilf dabei köstliche Fruchtcocktails herzustellenWer den Geschmack von einem bestimmten Fruchtsaft irgendwann satt ist, kann ihn mühelos mit anderen frischgepressten Säften mischen und so einen neuen Geschmack kreieren. Das ist mit der bloßen Frucht nicht möglich.

Fruchtsaft für Smoothies verwenden

Smoothies liegen voll im Trend. Für die Herstellung wird in der Regel viel Fruchtsaft und Gemüse benötigt. Mit selbstgepresstem Saft wird der Smoothie besonders lecker und gesund.

Saftpressen zum Kochen nutzen

Auch in der Küche haben diese Produkte ihre Daseinsberechtigung. Besonders bei der Herstellung von fruchtigen Saucen wird gerne auf Fruchtsäfte zurück gegriffen. Wenn diese nicht aus dem Supermarkt, sondern aus der eigenen Herstellung kommen, verleiht das einen sehr frischen Geschmack.

Köstliche Cocktails

Wenn sich die Arbeitswoche dem Ende neigt, ist es an der Zeit abzuschalten und sich selbst zu belohnen. Ein leckerer Cocktail kommt da genau richtig. Während in den meisten Bars Säfte aus dem Supermarkt verwendet werden, kann man nun selbst Saft aus der Saftpresse benutzen.

Gemüse entsaften

Mit vielen Saftpressen können nicht nur Früchte, sondern auch Gemüsesorten entsaftet werden. Dadurch kann man noch mehr Variation ins Glas bringen und die Ernährung noch abwechslungsreicher gestalten.

Die besten Saftpressen für jeden Geldbeutel

Wer sich eine Zitruspresse anschaffen möchte, macht mit dem Kauf einer WMF-Maschine keinen Fehler. Die WMF Stelio ist auf Amazon der Bestseller der Kategorie und preislich erschwinglich. Die Saftpresse ist zum größten Teil aus Edelstahl gefertigt und von guter Qualität.

Tolle Rezepte für die Saftpresse

Häufig nutzen die Menschen das Potential ihres Produktes nicht. Sie pressen nur einzelne Früchte aus und trinken diese. Um das zu ändern habe ich hier einige tolle Rezepte für dich, die nicht nur ausgezeichnet schmecken, sondern voller Vitamine und Nährstoffe stecken. Unter den Saftauslauf passen auch größere Gläser und die Reinigung ist denkbar simpel.

Jetzt die WMF Stelio Zitruspresse bei Amazon kaufen

Wer auf der Suche nach einer hochwertigen manuellen Saftpresse ist, sollte zu der Aryildiz XL Profi Saftpresse greifen. Mit ihr können viele unterschiedliche Früchte zuverlässig entsaftet werden. Ein besonderer Vorteil ist, dass man sie sehr schnell reinigen kann. Sie ist sehr standfest und aus Edelstahl gefertigt. Da sie jedoch relativ hoch ist, passt sie nicht in jeden Schrank.

Jetzt die Aryildiz XL Profi Saftpresse bei Amazon kaufen

Der Bestseller und den Entsaftern ist der Philips HR 1869/01. Er glänzt durch eine besonders große Einfüllöffnung und eine sehr hochwertige Qualität. Mit ihm kann man Früchte und Gemüse aller Art entsaften und anschließend als Drink oder beim Kochen verwerten. Einziger Nachteil ist, dass die Reinigung etwas aufwändiger ist als bei den anderen Produkten.

Jetzt den Philips HR 1869/01 Entsafter bei Amazon kaufen

Kiwi-Weintraube mit einem Spritzer Zitrone

Zutaten:

4 reife Kiwis

Eine Schale Weintrauben

Eine halbe Zitrone

Zubereitung:

Schäle die Kiwis und gebe sie in deine Saftpresse. Entferne anschließend den Stiel von den Weintrauben und gebe auch sie in die Saftpresse. Anschließend kommt die halbe Zitrone hinzu. Alles auspressen und gut miteinander verrühren. Einige Eiswürfel hinzu geben und danach servieren.

Alternativ kann auch etwas Sprudelwasser hinzu gegeben werden.

Salat mit Apfel/Karotte und einem Spritzer Zitrone

Zutaten:

6 Blätter Kopfsalat

Etwas Blattspinat

2 große Äpfel

2 große Karotten

Eine halbe Zitrone

Zubereitung:

Entsafte zunächst den Spinat und den Kopfsalat. Anschließend gibst du die Äpfel und danach die Karotten in deine Saftpresse. Zum Schluss kommt die Zitrone. Danach alles gut verrühren und je nach Geschmack Eiswürfel hinzu geben.

Würziger Tomate/Sellerie Saft mit Karotte

Zutaten:

2 große reife Tomaten

3 Selleriestangen

Eine große Karotte
Salz

Pfeffer

Zubereitung:

Zunächst werden die Tomaten, dann der Sellerie und anschließend die Karotte in das Produkt gegeben. Die Flüssigkeit gut verrühren und mit Salz und Pfeffer vorsichtig abschmecken.

Häufig gestellte Fragen zu Saftpressen

Frage: Sollte ich eine manuelle oder elektrische Saftpresse kaufen?

Antwort: Das kommt auf das Budget und die geplante Verwendung an. Wer nur Orangen auspresst, kann dies auch mit einer manuellen Zitruspresse tun. Wer aber Gemüse, Äpfel, Birnen, Erdbeeren und ähnliches entsaften möchte, braucht eine elektrische Maschine.

Frage: Brauche ich überhaupt einen Entsafter für Orangen und Zitronen?

Orangen sind klassische Früchte für die SaftpresseAntwort: Zitronen lassen sich in der Regel relativ effizient von Hand auspresse. Dazu rollt man sie zunächst unter Druck über ein Brett, schneidet sie anschließend auf und presst sie aus. Ein Sieb ist von Vorteil, damit die Kerne vom Zitronensaft getrennt werden können.

Ähnlich geht man bei einer Orange vor. Hier verbleibt jedoch viel Saft in der Frucht, weshalb ich eine Zitruspresse sehr empfehlen kann.

Frage: Wie häufig muss ich meine Saftpresse reinigen?

 

Antwort: Ich reinige mein Gerät nach jeder Anwendung. Wenn sie jedoch mehrmals am Tag für die gleiche Frucht benutzt wird, reicht es sie am Abend zu putzen.

Frage: Edelstahl Saftpresse oder liebe aus Plastik?

Antwort: Eine Saftpresse aus Edelstahl ist robuster und geschmacksneutraler. Modelle aus Plastik sind hingegen in der Anschaffung günstiger. Meiner Meinung nach lohnt es sich etwas mehr Geld zu investieren und direkt eine gute Saftpresse zu kaufen.

Mein Fazit zu Saftpressen

Eine professionelle Presse für Saft gehört in jeden Haushalt. Besonders für Menschen die sich gerne gesund ernähren und den Geschmack süßer Früchte lieben, sind Saftpressen eine wahre Wohltat. Wer beim Kauf die richtige Entscheidung trifft und nicht nur auf den Preis achtet, wird mit dem Gerät sehr viel Freude haben können. Wer sich gerne kreativ austobt, bekommt etliche Möglichkeiten dazu geboten.

Auch für Köche und Hobbyköche sind diese Geräte sehr interessant, da man mit ihnen jedem Gericht eine fruchtigen und vor allem frische Note verleihen kann.

Weitere Infos:

Früher gehörte das Entsaften auf jedem Bauernhof zum guten Ton. Nachdem es lange Zeit unmodern war, Dinge selbst herzustellen, erleben Lebensmittel aus eigener Herstellung eine Renaissance. Gesundheitsbewusstsein und Wellness haben Smoothies und frisch gepresste Fruchtsäfte zurück in aller Munde gebracht. Vitalstoffe bleiben am besten im Getränk erhalten, wenn dieses möglichst frisch genossen wird. Industriell hergestellte Säfte müssen entweder erhitzt oder mit Hilfe von Zusatzstoffen haltbar gemacht werden. Dies geht zulasten der Qualität. Vom Reifegrad und dem Zustand der verwendeten Zutaten bei industrieller Herstellung gar nicht erst zu reden. Bei der Auswahl des passenden Produkts hilft unser Test. Was liegt also näher, als die beliebten Fruchtsaftgetränke selbst herzustellen?

Saftpresse Test – Philips Entsafter 1869-01

Saftpresse TestDiese leistungsstarke elektrische Saftpresse ist ein Zentrifugalentsafter. Das heisst, der Saft wird nicht ausgepresst, sondern ausgeschleudert. Damit auch weiche Früchte schonend verarbeitet werden können, verfügt der HR 1869-01 über zwei Geschwindigkeitsstufen. Mit der unteren können weiche Früchte wie Beeren verwertet werden, die Zweite ist für härtere Lebensmittel wie Äpfel oder Möhren gedacht.

Ein Problem bei elektrischen Saftpressen ist häufig das Reinigen. Philips hat bei diesem Gerät viel Wert darauf gelegt. Keine Ecken und Kanten erschweren das Säubern.

Das Sieb ist so glatt gearbeitet, dass es einfach mit einem herkömmlichen Schwamm gereinigt werden kann. Die Behälter für den Saft und den Trester sind jeweils im Gerät integriert, so fällt nichts daneben. Dank des Tropf-Stopps bleibt auch hier die Arbeitsfläche sauber.

Wie für viele Küchengeräte der Firma Philips obligatorisch, funktioniert auch diese elektrische Saftpresse nur dann, wenn sie korrekt zusammengebaut und verschlossen ist. Philips minimiert auf diesem Weg das Verletzungsrisiko durch ein unbeabsichtigtes Greifen in die Zentrifuge.

Eine weitere Besonderheit ist der große Einfüllstutzen: Er hat einen Durchmesser von acht Zentimetern. Dadurch müssen nur noch wirklich große Früchte zerkleinert werden. Der Saftbehälter fasst 1,5 Liter und verfügt über einen Deckel, sodass der Saft ein oder zwei Tage im Kühlschrank gelagert werden kann. Der Fruchtfangkorb fasst 2,5 Liter. Allerdings befindet sich dieser im Gerät und muss zum Entleeren ausgebaut werden. Dank seiner Leistung von 900 Watt kapituliert der Motor auch vor größeren Fruchtmengen nicht. Wer einen Garten hat und einen Teil seiner Ernte Entsaften und auf Vorrat einkochen will, ist mit diesem Gerät gut bedient. Das Gehäuse ist aus Kunststoff. Sein formschönes Design in matt-schwarz passt sich gut in jede moderne Küche ein.

Jetzt direkt das Sparangebot vom Entsafter  Philips Entsafter 1869-01 auf amazon.de sichern

Saftpresse Test – Philips HR1871-10

Philips-HR1874-70Dieses Gerät ist der größere Bruder der anderen elektrischen Saftpresse von Philips. Der wesentliche Unterschied besteht in einem stärkeren Motor, der Edelstahlausführung und einem zusätzlichen Ausgießer für die Saftkanne. Es ist sozusagen die Profiausführung und findet sich preislich in der mittleren Spanne.
Auch dieses Gerät ist ein Zentrifugalentsafter. Der Motor mit 1000 Watt nimmt auch einen langen Einsatz nicht übel und verarbeitet Ihr Obst oder Gemüse in kürzester Zeit. Nicht kleckern, sondern klotzen ist hier das Motto der Wahl.
Ansonsten verfügt der Große von Philips über alles, was auch sein kleiner Bruder bietet: ­

Ein Sicherheitssystem, wodurch die Maschine erst zu starten ist, wenn sie verschlossen ist. Dank der Saugfüße steht der Entsafter auch beim Arbeiten sicher.

Die superglatte Sieboberfläche ist problemlos mit einem handelsüblichen Spülschwamm zu reinigen. Der Tresterbehälter OHNE Kanten und Ecken, in denen Trester hängen bleiben könnte, gewährt, dass sich auch dieser gut reinigen lässt. Ein Tropfstopp sorgt dafür, dass die Arbeitsoberfläche sauber bleibt. Die Geschwindigkeit ist zweifach regulierbar. So ist für weiches und hartes Entsaftungsgut gesorgt.
Die beiden Behälter für den Saft und den Trester sind jeweils im Gerät integriert, so fällt nichts daneben. Allerdings muss der Tresterbehälter zum Entleeren ausgebaut werden.

Besonderheit ist der große Einfüllstutzen: Durch den Durchmesser von acht Zentimetern passen die meisten Äpfel und Orangen im Stück. Dadurch müssen nur noch wirklich große Früchte zerkleinert werden. Der Saftbehälter fasst 1,5 Liter und verfügt über einen Deckel und einen extra Gießaufsatz. Ein mitgeliefertes Rezeptbüchlein gibt wertvolle Tipps und Anregungen.

Fazit:

Dieses Gerät eignet sich für jeden vom Hobbykoch bis zum Gastronomiebetrieb, der regelmäßig größere Saftmengen pressen möchte. Weitere Details zu dieser elektrischen Saftpresse finden Sie in nebenstehendem Link.

Jetzt direkt das Sparangebot vom Entsafter  Philips Philips HR1871-101 auf amazon.de sichern

Saftpresse Test – Gastroback 40138 Design Multi Juicer Digital – Smoothie

Gastroback-4139Mit seinen 1300 Watt ist die elektrische Saftpresse von Gastroback bereits ein Profigerät. Es befindet sich damit am oberen Ende der Preisskala. Der 84 Millimeter große Einfüllstutzen fast auch größere Früchte problemlos. Somit entfällt das lästige Vorzerkleinern der meisten Früchte.
Dieses Gerät verfügt über zwei Besonderheiten: Eine Digitalanzeige des Geschwindigkeitsmodus in trendigem Blau und einen mitgelieferten Smoothieaufsatz.

Mit seiner Hilfe ist es möglich, Früchte nahezu restlos zu verarbeiten, da das Fruchtfleisch im Getränk verbleibt.

Das Fassungsvolumen des Tresterbehälters ist mit drei Litern sehr groß. Zum leichteren Entleeren ist dieser außen angebracht. Die Saftkanne hingegen fasst nur gängige 1,2 Liter. Ein extra Gießaufsatz verhindert das Herausspritzen des Saftes, der durch das Verarbeiten eventuell angefallene Schaum wird durch den Deckel beim Ausgießen abgetrennt.

Alle Einzelteile sind einfach im Geschirrspüler zu reinigen. Zum Säubern des Siebes liegt dem Gerät eine Bürste mit Spezialborsten bei. Alles an diesem Gerät ist aus hochwertigem Edelstahl und besticht durch seine stabile Ausführung und Verarbeitung. Auch dieses Gerät funktioniert über eine Zentrifuge. Es ist sehr groß und kompakt.

Fazit:

Diese elektrische Saftpresse eignet sich für Leute oder für kleinere Gastronomiebetriebe, die mehrfach im Jahr größere Mengen Früchte, etwa aus dem eigenen Garten, entsaften wollen. Weitere Details zu dieser elektrischen Maschine finden Sie in nebenstehendem Link.

Jetzt direkt das Sparangebot vom Gastroback 40138 Design Multi Juicer Digitalauf amazon.de sichern

Saftpresse Test – diese Punkte sind uns wichtig

Test viele Fragen aber auch viele Antworten mit der angepassten Vergleiche
Test viele Fragen aber auch viele Antworten mit der angepassten Vergleiche

Wer auf der Suche nach einem alltagstauglichen Produkt wie der Saftpresse ist, sollte auch genau wissen wie man sich das passende Produkt aussucht. Wir haben auch zahlreiche Produkte verglichen und unter bestimmten Kategorien geprüft. Wichtig auch, dass Sie sich ein Küchengerät anschaffen, welches Sie im Alltag unterstützt und allen Anforderungen gerecht wird. Oftmals lässt man sich von einem schönen Aussehen oder einem günstigen Preis beeinflussen, dabei kommt es vielmehr auf die Leistung und Qualität eines solchen Produktes an. Wir prüfen und vergleichen in unserem Test folgende Kategorien

  • Aussehen und Design
  • Technische Details
  • Besonderheiten und Extras
  • Anwendung
  • Preis und Leistung

Nach einer kurzen und übersichtlichen Auswertung, kann die Kaufentscheidung einfach und sicher erfolgen. Im Nachfolgenden zeigen wir Ihnen, was uns bei den einzelnen Kategorien besonders wichtig ist.

Test – Aussehen und Design

Wir hatten eben schon einmal erwähnt, dass bei einem Test für Geräte nicht das Aussehen entscheidend ist. Soweit und so gut, aber eine Maschine die nicht in Ihre Küche passt wirkt störend und fehl am Platz. Aus diesem Grund sollten Sie auf die Verarbeitung hochwertiger Komponenten achtgeben, schlichte Farben und auf eine moderne Form achten. Wenn man sich die Saftpresse Philips anschaut, dann sehen wir sofort ein modernes und schlichtes Design. Dieses Produkt passt in jede hochwertige Küche. Aber auch andere Produkte wie die Saftpresse WMF oder die von Kitchenaid überzeugten uns bereits in vielen Vergleichen. Hier gilt im Test der Grundsatz: Modern, hochwertige Komponenten und schlichte Farben.

Test in Technik, Besonderheiten & Extras

Die starken Motoren der Produkte werden jeder Zubereitung gerecht. Eine manuelle Saftpresse ist nicht immer wünschenswert. Eine Saftpresse elektrisch kann vor allem in der Anwendung im Alltag eine Unterstützung darstellen. Solche Produkte wirken nicht nur hilfreich, sondern auch zeitsparend.

In dieser Kategorie unseres Saftpressen Tests geht es um viele technische Details und vor allem auch um Funktionen. Einige Produkte haben zum Beispiel einen extra Fruchtfleischbehälter. Diese Tatsache unterstützt die Pflege und Entsorgung. Außerdem sind viele Geräte Spülmaschinen geeignet. Gerade diese Punkte sind sehr wichtig, wenn es um eine möglichst lange Lebensdauer des Produktes geht.

Anwendungsbereiche im Test bei den Saftpressen

Natürlich ist eine Citruspresse etwas wunderbares, ermöglicht aber nicht alle Funktionen wie andere Produkte. Ein solches Produkt erhält man zwar zu einem günstigeren Preis, aber die nachträgliche Einschränkung im Alltag ist dieser Nachlass nicht Wert.

Test Saftpresse und finden Sie Ihren persönlichen Sieger
Test Saftpresse und finden Sie Ihren persönlichen Sieger

Ein solches Produkt sollte Sie nicht nur im Test überzeugen, sondern auch im Gebrauch und in den Anwendungsmöglichkeiten. Jegliche Obstsorten sollten ohne Probleme gepresst werden können und auch Gemüse sollte man verarbeiten können. Hier kommt es auf die Einfüllgröße an, auf die Leistung des Motors und vieles mehr. Informieren Sie sich in unserem Saftpresse Test über weitere wichtige Punkte.

Preis und Leistung im Saftpressen Test

Wenn Sie alle Kategorien durch haben, dann kommen wir nun zur letzten aber auch wichtigsten Kategorie. Die Abwägung von Preis und Leistung ist sehr gewichtig und entscheidet letzten Endes darüber, ob die Saftpresse für Sie richtig ist oder nicht. Die Produkte gibt es in unterschiedlichen Preiskategorien und mit unterschiedlichen Funktionen. Prüfen Sie die einzelnen Punkte, zählen Sie die Fähigkeiten und Funktionen, sowie den Einsatz im Alltag auf und schätzen Sie für sich selbst ab, ob der Preis gerechtfertigt ist für die dann erhaltene Leistung. Qualität hat sich im Vergleich des Öfteren bewährt.